Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltung

1.1 Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Allround IT-Solutions gelten für sämtliche Dienstleistungen, die Allround IT-Solutions gegenüber einem Vertragspartner erbringt. Sie gelten auch für zukünftige Geschäfte, selbst wenn nicht ausdrücklich darauf Bezug genommen wurde.

 

2. Vertragsabschluss

Die Gültigkeit des Angebotes richtet sich nach den Preisangaben auf unseren Webseiten. Die Rücktrittsfrist ist durch das Fernabsatzgesetz (BGBl. I Nr. 185/1999) geregelt. Sie beginnt bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses.

2.1 Der Vertrag kommt nach Angebotserstellung (oder bei den standardmäßig angebotenen Paketen auch ohne Angebotserstellung) durch die Auftragserteilung des Kunden zustande. Als Auftragserteilung gilt auch die Inanspruchnahme von Leistungen wie z.B. das Registrieren einer Domain, Bestellung eines Webhosting Paket - unabhängig ob per Online Bestellung via Webseite oder schriftlich per E-Mail als Auftrag.

2.2 Als gültige Bestätigung eines Auftrages bzw. Angebotes reicht eine schriftliche Bestätigung via Online Bestellung, Brief, Fax, E-Mail oder eines unterzeichneten Vertrages.

2.3 Nachträgliche Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu Ihrer Gültigkeit der schriftlichen Bestätigung

2.4 Als Vertrag für Wartungen/SEM o.ä. gilt rechtlich gesehen nur ein von beiden Vertragspartnern, also Dienstgeber und Dienstnehmer, unterzeichneter schriftlicher Vertrag.

2.5 Es gilt österreichisches Recht, alleiniger Gerichtsstand ist Wien.

2.6. Der Anbieter behält sich vor, die Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, es sei denn, dies ist für den Kunden nicht zumutbar.

2.6 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die übrige Wirksamkeit des Vertrages und dieser AGB.

3. Preise und Zahlung

3.1 Alle Preise verstehen sich in Euro ohne Umsatzsteuer aufgrund der Kleinunternehmerregelung.

3.2 Nach Vollendung der vereinbarten Leistung erhält der Auftragnehmer ein Honorar gemäß der Vereinbarung zwischen dem Auftraggeber
und dem Auftragnehmer. Das Honorar ist jeweils mit Rechnungslegung durch den Auftragnehmer fällig.

3.3 Die Einhaltung der vereinbarten Zahlungstermine ist wesentlicher Bestandteil für die Durchführung der Leistungen des Anbieters.
Bei Zahlungsverzug ist @ITS berechtigt, sämtliche daraus entstehenden Spesen und Kosten sowie bankübliche Verzugszinsen zu verrechnen.

3.4 Außerdem ist @ITS bei Zahlungsverzug berechtigt, vertragliche Leistungen an den säumigen Vertragspartner bis zur vollständigen Bezahlung auszusetzen.

3.5 Jedenfalls ausgeschlossen ist eine Gegenverrechnung mit offenen Forderungen gegenüber @ITS und die Einbehaltung von Zahlungen auf Grund behaupteter, aber von @ITS nicht anerkannter Mängel.

3.6 Zahlungen werden Grundsätzlich per Bank Überweisung getätigt. Andere Zahlungsarten sind, sofern möglich, individuell zu vereinbaren. 

3.7 Der Anbieter übernimmt keinerlei Bank-Spesen o.ä. durch Auslandsüberweisungen. Spesen hat stets der Kunde zu übernehmen, andernfalls werden diese nachträglich in Rechnung gestellt.
Die Spesen für Auslandsüberweisungen betragen über unsere Bank aktuell 14,50 EUR bis zu einem Betrag von 5000 EUR. Diese können jederzeit abweichen.
Für den Mehraufwand der zusätzlichen Berechnung, behält sich der Anbieter vor, eine Bearbeitungsgebühr zu den Bank-Spesen zu berechnen.
Sollte der Kunde kein Konto besitzen welches EU-SEPA Überweisungen tätigen kann, steht ihm Alternativ die Zahlung per Paypal zur Verfügung oder bei Einmal-Zahlungen kann auf Anfrage unter individuell ein Zahlungslink über ein andere Payment Schnittstelle generiert werden.

3.8 Rechnungen werden ausschließlich per E-Mail als PDF Datei übermittelt und/oder im Kundenportal hinterlegt. Rechnungen per Post werden aus Umwelt- und Kostengründen nicht angeboten.

3.9 Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, eine erreichbare E-Mail Adresse, welche regelmäßig abgerufen wird, für Informationen und Rechnungsempfang beim Anbieter zu hinterlegen.

3.10 @ITS behält sich das Recht vor, Preise und Leistungen auf der Website zu ändern oder falls es durch Fehler auf der Website zur falsch Darstellung kommt (falsche Preise, Leistungen) eine Bestellung abzulehnen.

3.11 Der Anbieter ist berechtigt, bei Zahlungsverzug, nach mindestens 3 Zahlungserinnerungen (per E-Mail) - offene Forderungen an sein jeweiliges Inkasso-Unternehmen zur weiteren Verarbeitung zu übermitteln.

3.12 Eine bereits bezahlte Rechnung gilt zugleich als Angenommene Leistung und kann nicht refundiert werden. Eine Beanstandung von bereits bezahlten Rechnungen ist nur 14 Tage nach Erhalt möglich.

3.13 Der Anbieter versendet, sofern nicht anders angegeben, über dessen automatisiertem System eine PDF Rechnung per E-Mail mit Zahlungsziel von 7 Tagen - sowie bei nicht fristgerechter Einzahlung die darauf folgenden automatischen Zahlungserinnerungen (keine Mahnungen) in den Abständen von 10, 14, 21 Tagen. Danach ist der Anbieter berechtigt eine Mahnung zu übermitteln bzw. sein Inkasso-Büro dafür zu beauftragen.

 

4. Rücktritt & Widerrufsrecht


Widerrufsrecht
Die Rücktrittsfrist für einen Verbraucher gem. KSchG vom Vertragsschluss im Fernabsatz beträgt 14 Tage. Sie beginnt bei Lieferungen von Waren mit deren Eingang beim Verbraucher, bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Der Tag der Auslösens der Frist (Vertragsabschluss bzw. Eingang beim Kunden) zählt nicht mit.
Der Rücktritt kann ohne Angabe von Gründen schriftlich per Mail, Fax oder Brief an unser Unternehmen innerhalb der Rücktrittsfrist an die untenstehende Adresse erfolgen:

Allround IT Solutions
Alexander Dietz
Lemböckgasse 68, 1230 Wien
Fax: 01 / 69 820 45
e-Mail:  office [at] aitsolutions [punkt] at

Tritt der Verbraucher nach vom Vertrag zurück, so hat Zug um Zug, der Unternehmer die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und den vom Verbraucher auf die Sache gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen. Der Verbraucher hat die empfangenen Leistungen zurückzustellen und dem Unternehmer ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Leistung, zu zahlen.
Die Übernahme der Leistungen durch den Verbraucher ist für sich allein nicht als Wertminderung anzusehen.
Paketversandfähige Waren sind vom Verbraucher zurückzusenden; nicht paketversandfähige Waren werden von uns beim Verbraucher abgeholt.
Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung der Ware vereinbarungsgemäß zu tragen, falls er in Österreich wohnt.
Ist der Kunde Unternehmer gem. §1 UGB, so ist ein Widerruf gänzlich ausgeschlossen.

4.1 Allround IT-Solutions ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Ausführung bzw. der Beginn oder die Weiterführung der Leistungen aus Gründen, die der Käufer zu vertreten hat, unmöglich oder trotz Setzung einer angemessenen Nachfrist weiter verzögert wird; wenn Bedenken hinsichtlich der Zahlungsfähigkeit des Käufers entstanden sind und dieser auf Begehren von @ITS weder Vorauszahlung leistet noch vor Erbringen der Dienstleistung(en) eine taugliche Sicherheit erbringt; wenn der Nutzer wiederholt gegen die "Netiquette" und die allgemein akzeptierten Standards der Netzbenutzung verstößt, wie auch durch ungebetenes Werben und Spamming, die Benutzung des Dienstes zur Übertragung oder Publizierung von Jugend gefährdenden Inhalten oder anderen Obszönitäten, raubkopierter Software, Drohungen, Belästigung oder zur Schädigung Anderer.

4.2 Der Rücktritt kann auch hinsichtlich eines noch offenen Teils der Dienstleistung aus obigen Gründen erklärt werden.

4.3 Tritt der Vertragspartner aus Gründen, die nicht von @ITS zu verantworten sind, vom Vertrag zurück, so gilt ein Schadenersatz in Höhe des für @ITS nachweisbar entstandenen Aufwandes.

4.4 Bei Zahlungen mittels Paypal wird ihre Domain umgehend für Sie bestellt, ist in diesem Falle ist ein Widerruf nicht möglich (§ 5 f KSCHG).
Bei der Zahlung durch Banküberweisung erfolgt die Registrierung ihrer Domain erst nach Zahlungseingang.
Hierbei besteht bis zum Zahlungseingang ein Rücktrittsrecht von 14 Tagen.

4.5 Das Rücktrittsrecht für Domain erlischt, sobald diese bereit Registriert wurde.
Wer eine Domain kauft, der kauft ein Recht und keine Ware oder Dienstleistung und ist somit eine individuelle Lösung.
Eine Domain kann nach erfolgter Registrierung nur gelöscht und somit wieder freigegeben werden.

5. Haftung

5.1 @ITS* kann für Ausfälle der Dienstleistungen, infolge von Ausfällen die nicht dem Einflussbereich von @ITS unterstehen (z.B. Leitungs-, DNS-, Router ausfällen, usw.) sowie bei besonderen Umständen (z.B. Wartung der Server) nicht haftbar gemacht werden.

5.2 Sämtliche vorhersagbaren Ausfälle des Webspace, etc. (sofern dies durch @ITS geschieht) werden mindestens 1-2 Tage im Vorhinein, per Mail bekanntgegeben.

5.3 @ITS haftet weiters nicht für den Inhalt der Webpages seiner Kunden. Allerdings wird Außenstehenden das Recht der Beschwerde eingeräumt, und nach eingehender Prüfung, betreffs einer Übertretung der Regeln der Netzbenutzung kann der Webspace des Betreffenden vorübergehend gesperrt bzw. auch gelöscht werden.

5.4 @ITS ist bemüht allen Nutzern einen Ausfallfreien Betrieb zu gewährleisten und ist für alle Beschwerden und Anregungen offen. Falls trotzdem durch Hardwareschaden, etc. bzw. schwere Softwareschäden, größere Schäden auftreten sollten, wird @ITS sofort mit der Rücksicherung der Daten und der schnellst möglichen Behebung beginnen. @ITS kann für diesen Zeitraum nicht haftbar gemacht werden.

5.5 Der Provider haftet nicht für jeweilige Fehler in dem vom Kunden benützten Systeme und Scripte. Ebenso nicht für bereitgestellt oder Installierte Software von dritten.

5.6 Allround IT Solutions haftet nur für grob fahrlässige Schadensherbeiführung. Diese Haftungsbeschränkung gilt insbesondere für folgende Bereiche:

  • Datenverlust:
    Dies betrifft Schäden, die durch Datenverluste auf den  Systemen (Server, Router, Switches, Firewalls, Storages, usw) der @ITS verursacht wurden.
  • Datendiebstahl:
    Dies betrifft Schäden, die durch Datendiebstahl auf den Systemen (Server, Router, Switches, Firewalls, Storages, usw) der @ITS verursacht wurden.
  • Fremde Software:
    Dies betrifft Schäden, die durch vom Vertragspartner beigebrachte und von @ITS installierte Software verursacht werden. Für Inhalt, Funktionalität oder allfällige Software- oder Hardwarekonflikte wird überhaupt jede Haftung ausgeschlossen.                      

Keine Haftung besteht für unmittelbare und mittelbare Folgeschäden, entgangenen Gewinn, Schäden aus Ansprüchen Dritter, nicht Vertragsvereinbarte Fristen oder Vereinbarungen, unterbrechungslosen Zugang zu den angebotenen Diensten und jederzeitige Herstellbarkeit der gewünschten Verbindung.
 

6. Datenschutz und Sicherheit

6.1 @ITS ergreift alle technisch möglichen Maßnahmen, um die bei ihr gespeicherten Kundendaten zu schützen. @ITS haftet jedoch nicht, wenn sich Dritte auf rechtswidrige Art und Weise diese Daten in ihre Verfügungsgewalt bringen und sie weiterverwenden. Die Geltendmachung von Schäden der Vertragspartei oder Dritter gegenüber @ITS aus einem derartigen Zusammenhang wird einvernehmlich ausgeschlossen.

6.2 Passwörter/Zertifikate: Zur Nutzung diverser Dienste werden dem Vertragspartner von @ITS Passwörter oder Zertifikate zur Verfügung gestellt. Der Vertragspartner verpflichtet sich diese geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben oder Dritten in irgendeiner Form zugänglich zu machen. Es liegt in der Verantwortung des Vertragspartners, dass auch nicht gegen seinen Willen Passwörter oder Zertifikate an Dritte gelangen und somit liegt es am Vertragspartner die Sicherheit der Passwörter zu gewährleisten. Eine Haftung für derartige Verluste wird von @ITS nur im Ausmaß der obigen Punkte 8.1. und 8.2 übernommen.

6.3. Mit unseren AGB stimmen Sie zu, dass wir ihre personenbezogenen Daten zwecks Auftragserfüllung (Bestellung, Auftrag, Kundenverwaltung) verarbeiten dürfen.
Hierzu zählen Kunden bzw. Personenstammdaten (Name, E-Mail, Adresse), Bestelldaten, Website-Besucherdaten, Vertragsdaten.
Personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, solange sie ihren Zweck dienen oder Steuerrecht bzw. Gesetzlich aufbewahrt werden müssen.
 

7. Webspace und Domains

7.1 Domains werden bei der jeweils zuständigen Registrierungsstelle beantragt, der Antragsteller geht dadurch ein Vertragsverhältnis mit dieser ein.

7.1.1. Domainnamen werden durch Allround IT Solutions oder beauftragte Partner bei der jeweiligen Vergabestelle registriert. Die Daten zur Registrierung von Domainnamen werden an den jeweiligen NIC in einem automatisierten Verfahren übermittelt. Jegliche Haftung und Gewährleistung für die Zuteilung der bestellten Domainnamen ist seitens Allround IT Solutions ausgeschlossen.

7.1.2 Der Kunde verpflichtet sich seine Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Inhaber behält sich eine Überprüfung der Identität (z.B. durch eine Ausweiskopie) vor.

7.1.3 Dem Kunden ist bekannt, dass Name, Adresse und Telefonnummer des Domaininhabers dauerhaft gespeichert und via „whois“ Abfrage im Internet einsichtig gemacht werden können.
Update: Seit DSVGO sind bei Privatanwender keinerlei WHOIS Daten mehr öffentlich einsehbar. Eine Dateneinsicht ist nur gegeben, wenn die Domain auf ein Unternehmen registriert ist.

7.3 Der Antragsteller erklärt, die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zu beachten und insbesondere niemanden in seinen Kennzeichen rechten (Namensrecht, Markenrecht etc.) zu verletzen.

7.3.1. Die Vergabestelle führt keine diesbezügliche Prüfung der beantragten Domain-Namen durch, behält sich aber gleichwohl das Recht vor, Anträge im Falle offensichtlicher Rechtsverletzungen auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

7.3.2. Der Antragsteller verpflichtet sich, die Vergabestelle im Falle der Inanspruchnahme durch wegen des vom Antragsteller beantragten Domain-Namens in Ihren Rechten verletzte Dritte schad- und klaglos zu halten.

7.4 Für eigene bzw. externe Domains die nicht über Allround IT-Solutions registriert od. zum Anbieter transferiert wurden, fallen jährlich zusätzliche Gebühren von der zuständigen Registrierungsstelle an (z.B. Nic.at). Diese Gebühr ist vom jeweiligen Benutzer selbst zu entrichten. Bei Domains die über @ITS verwaltet werden, erhalten Sie keine Abrechnung seitens Registrierungsstelle, sondern direkt von Allround IT-Solutions als Anbieter.

7.5 Bei Domainübernahmen (Transfer-In) von Ihrem vorherigen Anbieter zu uns, werden mögliche "Rest-Laufzeiten" je nach Domainendung übernommen. Wir berechnen den Leistungsanspruch jedoch, sofern nicht explizit anders angegeben oder vereinbart, stets mit Übernahme-Zeitpunkt. Die Restliche Laufzeit wird am Ende angehängt. Es geht keine Laufzeit verloren.

7.7 Wir bieten bei Tarifen bis 2022 wie bei Bestellung/Webseite ersichtlich, die meisten Tarife mit dem "Fair-Use" Prinzip an - dies wird auf der Webseite erklärt.
Es bedeutet, dass für Überschreitung keine Mehrkosten berechnet werden - sofern der Kunde jedoch längere Zeit und trotz Informationen zur Speicherplatz oder Traffic Überschreitung dies nicht reduziert - also +20-30% mehr Leistung in Anspruch nimmt - hat der Anbieter das Recht, den Tarif auf den nächst höheren umzustellen und den Kunden zu informieren. 

7.7.1 Für neue und bestehende Pakete ab 2023 wird es durch unser neues System "Quota" geben und wird kein Systemübergreifendes "Fair-Use" mehr möglich. Jeder Tarif erhält damit nur seinen Fix zugewiesenen Speicherplatz.
Sollte dieser überschritten werden, ist kein weiteres Speichern von Daten mehr möglich - hier wäre ein Tarif-Upgrade oder die Speicherplatzfreigabe vom User zu empfehlen- dafür ist jeweils der User/Nutzer verantwortlich.
Wir informieren lediglich über die volle Speicherplatzbelegung und bieten bei Bedarf ein Tarif- oder Speicherplatz-Upgrade an. 

Ausnahme: Für den E-Mail Verkehr, wird zwecks Zustellgarantie, dennoch (bis zum Tarif-Upgrade od. Speicherfreigabe) ein weiteres Senden/Empfangen bzw. Speichern von E-Mails bei Speicherplatt-Überschreitung ermöglicht.

7.8 Sollte der Nutzer seinen Traffic / Speicherplatz überschreiten, wird dies mit der nächsten Rechnung verrechnet. Ausgenommen sind Pakete die das "fair use" oder "unlimited" Prinzip nutzen, sollte dies jedoch überhand nehmen, nimmt sich @ITS das Recht heraus, nach schriftlicher Vorwarnung den überschrittenen Traffic zu verrechnen oder den Tarif zu erhöhen. Die Preise für "Over-Traffic" oder das nächst höhere Tarif-Paket finden Sie auf der Webseite in den jeweiligen Webspace Paketen.

7.9 Gameserver, Filesharing sowie anderweitige Performance-lastingen Skripte die andere User beeinträchtigen, dürfen auf unseren Servern für Shared/Managed-Hosting ohne ausdrücklicher Genehmigung, nicht betrieben werden. 

7.10 Material, dass gegen geltende Gesetze wie z.B. das Copyright- oder Pornographie-Gesetz verstößt, ist auf den Webpages strengstens verboten.

7.11 Der Nutzer der Dienstleistung ist verpflichtet sich an die Vorgaben und Leistungen seines Paketes zu halten und diese nicht zu überschreiten.

7.12 @ITS behält sich das Recht vor, Accounts ohne Vorwarnung zu sperren, sollten diese gegen oben genannte Gründe verstoßen.

8. IT & Web Dienstleistungen

8.1 @ITS haftet für keine verlorenen Daten von Ihren Datenträgern.

8.2 Bei versuchten Datenwiederherstellungen die nicht zu 100% Erfolgreich verlaufen, haftet @ITS ebenfalls nicht.

8.3 IT Dienstleistungen werden Vor-Ort beim Kunden durchgeführt, um jedoch bei speziellen Fällen eine genaue Fehlerdiagnose und Behebung durchzuführen kann es nötig sein das Gerät in die Technik von @ITS zu geben.

8.4 Wir verrechnen für Dienstleistungen in Arbeitszeit sowie tatsächlichen Arbeitsaufwand.

Für Gewerbliche Kunden gilt 1 Std. Arbeitszeit = € 70 (60/30 Takt) bei Vorort Services.
Für Privatanwender ist ein Stundensatz von € 50 (60/30 Takt) vorgesehen oder auch Pauschalpreise nach Aufwand u. Vereinbarung möglich.
Preise für Fernwartung (Remote) ist eine Taktung von 30/15min. vorgesehen - die Preise entnehmen Sie bitte der Webseite.
Aktuelle Preise sind stets der Webseite zu entnehmen bzw. zu erfragen. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die genannten Preise anzupassen.

8.5 @ITS ist berechtigt eine Anfahrtspauschale zu berechnen.

8.6 Versandkosten für Hardware, etc. übernimmt stets der Auftraggeber, wenn nicht anders vereinbart. 

8.7 @ITS ist berechtigt Dienstleistungen abzubrechen oder Ihren Account oder Webpräsenz zu sperren, sofern der Auftraggeber sich nicht an den Vertrag hält oder diverse Verstöße vorliegen sowie nicht Bezahlung offener Rechnungen.

8.8 @ITS kann für Fehler oder Ausfälle an erstellten Internetpräsenzen für den Auftraggeber nicht haftbar gemacht werden.

 

9. Support & Service

9.1 Der Kundenservice steht Kunden bei allen Produkten & Problemen ausschließlich via Email oder in dem eingerichteten Live Chat zur Verfügung. Telefonkontakt ist nicht verpflichtend und wird nur in Notfällen od. bestimmten Service-Leistungen/Produkten angeboten.

9.2 Technische Support steht Kunden bei allen Produkten & Problemen (welche in die Zuständigkeit fallen) ausschließlich über unser Ticketsystem (oder über die verknüpfte Support E-Mail) zur Verfügung.
Technischer Support per Telefon ist nur in Notfallen vorgesehen oder wenn nicht anders möglich. 

9.3 Der Support kann von Mo-So genutzt werden. Unsere Anfragen werden im Regelfall innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

9.4 Wir supporten den Kunden nach besten gewissen und mit vollen Einsatz soweit @ITS einen Support liefern kann. Der Support des Betreibers beinhaltet die Unterstützung bei diversen Problemen soweit die Supportgrenzen reichen. Externe Software von dritten kann nur bedingt unterstützt werden soweit unsere Supportmitarbeiter Erfahrung mit dieser Software mitbringen. Die Hilfestellung beschränkt sich Grundsätzlich auf Probleme mit unserem Webserver und Einstellungen dafür sowie Unterstützung bei Allgemeinen Problemen. Für weitergehenden Support räumt sich Allround IT Solutions das recht ein Gebühren für Konfigurationen zu verrechnen und Hilfe von dritten hinzu zu ziehen.

9.5 Technischer Support und Service per Remote (Fernzugriff) an dem Kundengerät sind mit Terminvereinbarungen möglich. Diese Unterstützung ist Kostenpflichtig. Die Preise sind auf unserer Webseite ersichtlich oder anzufragen.

 

10. Mindestlaufzeit und Kündigungsfrist

Ein Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat (30 Tage) zum Ende eines jeden Kalendermonats schriftlich gekündigt werden, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Die Laufzeit des Vertrages ergibt sich aus dem Angebot. 

10.1 Kündigungen müssen mindestens 4 Wochen (30 Tage) vor Ablauf des Leistungszeitraumes schriftlich via Mail,Fax oder Post bei uns einlangen.
Der Vertrag verlängert sich automatisch um die jeweilige Vertragslaufzeit, wenn er nicht innerhalb der in dem jeweiligen Angebot genannten Frist gekündigt wird.
Kündigungen verstehen sich immer zum Monatsletzten des folge Monats.

10.2 Die Mindestlaufzeit bei Wartungsvereinbarungen / Suchmaschinen Optimierung / Suchmaschinen Marketing beträgt 6 bzw. 12 Monate, sofern nicht anders vereinbart.

10.2.1 Hierbei gilt eine KÜ-Frist von 2 Monaten. Sollte mindestens 8 Wochen (60 Tage) vor Ende der Mindestvertragslaufzeit keine Kündigung einlangen, wird der Vertrag automatisch monatlich verlängert.
Nach Mindestvertragsdauer ist der Vertrag monatlich kündbar. Kündigungen verstehen sich immer zum Monatsletzten des folge Monats.

10.3 Der Anbieter behält sich bei Nichteinhaltung einer der Vertragsbedingungen das Recht vor, den Vertrag fristlos aufzuheben und sämtliche Leistungen zu unterbinden.

10.4 Der Anbieter ist auch berechtigt, alle Leistungen zu kündigen, wenn der Kunde falsche Kontaktdaten angegeben hat und 30 Tage nicht erreichbar ist.

10.5 Domains und Webhosting haben eine Laufzeit von 12 Monaten und werden üblicherweise nach Ablauf automatisch um 1 Jahr verlängert, wenn zuvor keine fristgerechte Kündigung mindestens 30 Tage vor Ende des Leistungszeitraum / Laufzeitende erfolgt.

10.5.1 Bitte beachten Sie, dass unser Rechnungssystem bei Domains o.ä. eine Sammelrechnung erstellt. 
Eventuelle Abweichungen der Abrechnungszeit (Datum der Rechnungslegung) sind daher möglich, beeinflussen jedoch den Leistungszeitraum (Laufzeit von Domains/WebPaket o.ä.) nicht.
Es gilt für Sie als Kunde von uns, stets die Jahresperiode bzgl. Abrechnungs- und Leistungszeitraum des angeführten Paketes/Domain laut Ihrer Bestellung bzw. der von uns für Sie ausgestellten Rechnung.

10.5.2 Wenn ein Webpaket gekündigt wird, welches eine Gratis Domain beinhaltet, wird diese danach als kostenpflichtige Domain weitergeführt, sofern nicht explizit ebenso gekündigt.

10.6 Domains, die gekündigt wurden, werden mit Ende der Vertragslaufzeit beim Registrar automatisch gelöscht. Für rechtzeitigen Transfer zu einem anderen Provider ist der Kunde verantwortlich.

10.7 Webhosting, welches gekündigt wurde, wird mit Ende der Vertragslaufzeit gelöscht. Für rechtzeitigen Datentransfer bzw. Sicherung aller Daten ist der Kunde verantwortlich.

10.8 Der ungenutzte Anteil bzw. Zeitraum jeglicher Vorauszahlung oder offenen Posten kann bei Kündigung nicht rückerstattet oder erlassen werden.

10.9 Eine Kündigung ist wirksam, wenn diese auch vom Anbieter erhalten und bestätigt wurde.

10.10 Alle offenen Rechnungen sind noch vor Vertragsende zu begleichen.

 

* @ITS = Allround IT-Solutions (ehemals Austrian IT-Solutions)